Meer als ein Traum - Unter Segeln ins Glück
 
von Nathalie Müller und Michael Wnuk
Gebundene Ausgabe: 297 Seiten
Verlag: Delius Klasing
Auflage: 1 (März 2008)
 
Weltreise-mit-Kind Bewertung:
.
Rezension von Nadine Schuster

Am Anfang stand die Sehnsucht, etwas zu verändern. Nicht nur die, verregnete Sommer gegen einsame Südseestrände einzutauschen. Nathalie Müller und Michael Wnuk lösen im Jahr 2000 in den Niederlanden die Leinen ihrer IRON LADY.

Eine Reise ins Abenteuer beginnt, oft abseits der herkömmlichen Seglerrouten. Erste Fahrtenseglerabenteuer auf den Kapverden, die Atlantiküberquerung, karibische Tauchabenteuer, faszinierende Tierwelten, abgelegene Buchten und Südseeparadiese, unendliches Blau während der Pazifiküberquerung, verzauberte Inselwelten in Timor, ein Vierteljahr im Herzen des Indischen Ozeans...

Der spannende Erfahrungsbericht endet im Jahr 2007. Aus der ursprünglich für drei Jahre geplanten Reise sind sieben Jahre geworden und aus den zwei passionierten Seglern eine vierköpfige Familie.

„Meer als ein Traum“ ist ein ehrlich wie unbefangen geschriebener Erlebnisbericht, sowohl aus der Perspektive der „Capitana“ , als auch des Skippers. Logbucheinträge und Fotos lockern die Erzählungen auf.

Sympathisch an diesem Buch ist, dass es sich hier nicht um eine pseudointellektuell-tiefgründige Abhandlung handelt, sondern um einen lebensnahen Bericht mitten aus dem Leben der beiden Weltumsegler, eine Art Tagebuch.

Besonders hervorzuheben ist die bildhafte und lebendige Sprache von Nathalie Müller, die manchmal in Kontrast zur teilweise doch umgangssprachlichen und saloppen, aber dennoch sympathischen Ausdrucksweise von Michael Wnuk steht.

Eine authentischer Bericht, in dem auch der Südseeblues nicht verheimlicht wird. An manchen Stellen ist das Buch etwas langatmig, aber da sich die beiden Skipper immer wieder Herausforderungen stellen und einem beim Lesen dieser abenteuerlichen Ereignisse hin und wieder auch der Atem stockt, zieht das Buch einen immer wieder in den Bann.

Das letzte Drittel des Buches beschreibt die Reise mit Kind. Maya kommt in Malaysia zur Welt und segelt von nun an mit. Beeindruckend, mit welcher Ruhe und Besonnenheit, aber auch Verantwortungsgefühl und Liebe zueinander die Familie weitersegelt. Nathalie wird zum zweiten Mal schwanger und am Ende ihres Törns wird Lena geboren.

Das Buch macht in Hinblick auf eine Weltreise mit Kind sehr viel Mut, dass es sowohl schwanger, als auch mit Kind(ern) möglich ist, hoch am Wind zu segeln, mit den Launen der Natur auf See umzugehen und sich auf fremde Länder einzulassen.

Der Schwerpunkt dieses Buches liegt allerdings nicht darauf, wie eine solche Reise mit Kind konkret zu bewältigen ist. Ein positiver Impuls für Familien, die sich ein Leben auf einem Segelschiff vorstellen können, ist es aber in jedem Fall.
 

Weltreise-mit-Kind Bewertung:
Infogehalt / Aktualität:
Neuartigkeit:
Nutzwert für die Praxis:
Buchaufbau/ Struktur:
Stil/ Lesefreude:
Gesamt:
.
Mehr Infos zu "Meer als ein Traum" bei Amazon