Doktor Proktors Pupspulver
 
von Jo Nesbø
Gebundene Ausgabe: 240 Seiten
Verlag: Arena Verlag
Auflage: 1. Aufl. (15. Juni 2008)
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 8 - 9 Jahre
 
Weltreise-mit-Kind Bewertung:
.
Rezension von Holger Debelts

Jo Nesbø – dem ein oder anderen auch als Krimiautor bekannt – hat hier ein kurzweiliges, spannendes und trotzdem kindgerechtes Buch vorgelegt, dass sich aus meiner Sicht an fortgeschrittene Grundschulkinder wendet.

Wie der Titel schon nahelegt, dreht sich die Geschichte um das Pupsen – in einer ganz speziellen Form. Daraus entwickelt der Autor mit Hilfe eines Erwachsenen und zweier Kinder eine spannende Geschichte, die zwei unterschiedliche Erzählstränge in interessanter Weise zusammenfügt.

Den Leser spricht der Autor sehr direkt an „Du denkst jetzt vielleicht, Lise hätte…“ und stellt damit einen persönlichen Bezug her, versteckt sich also nicht hinter distanzierter Sprache. Dies passt sehr gut zu dem für den gemeinen Erwachsenen nicht immer einfachen Umgang mit dem Thema Pupsen, dass ja auch in unserer heutigen, aufgeklärten Welt eigentlich gar kein Thema ist. Erfreulicherweise gerät die Geschichte zum Lehrbeispiel, wie man Wissen und unverkrampften Umgang mit einem für Kinder spannenden Thema gestalten kann.

Bei Nesbøs literarischen Erfahrungen ist es wenig verwunderlich, dass die Geschichte um die zwei Kinder Lise und Bulle zu einem Jugendkrimi wird, der aber an keiner Stelle zu spannend oder gar Angst machend wird. Gleichzeitig gelingt es dem Autor exzellent, authentisch und glaubhaft auch die menschlichen Aspekte der Geschichte zu transportieren. Vielleicht ist die Einteilung in Gut und Böse etwas zu plakativ geraten, ich empfinde es aber dennoch als sehr zielgruppengerecht. Zum Ausgleich wirken die erdkundlichen oder biologischen Erklärungen manchmal etwas neunmalklug, aber sie bieten gute Anknüpfungsmöglichkeiten, das soeben erfahrene durch Lexikon oder Internet weiter zu vertiefen.

Zusammenfassend kann ich das Buch uneingeschränkt empfehlen – die Kapitel eignen sich sehr gut für eine abendliche Vorleserunde. Meine 8 jährige Tochter fand das Buch gut, allerdings nicht herausragend, vermutlich war das ferne Oslo gedanklich und räumlich noch etwas zu weit weg für sie. Daher 4 von 5 Punkten.
 

Weltreise-mit-Kind Bewertung:
Gesamt:
.