Tippi aus Afrika: Das Mädchen, das mit den Tieren spricht

von Tippi Degré
Taschenbuch: 142 Seiten
Verlag: Ullstein Tb
Auflage: 8 (2008)
Vom Hersteller empfohlenes Alter: ab 10 Jahre

Weltreise-mit-Kind Bewertung:

.
Rezension von Katja Windisch

Tippi verbringt ihre frühe Kindheit zusammen mit ihren Eltern - zwei Naturfotografen - mitten im afrikanischen Busch Namibias.

Es ist schwer zu sagen, was in diesem Buch mehr bezaubert: die fantastischen Fotos von Tippi und ihren tierischen Freunden oder die Geschichte des Mädchens. Sie erzählt hier von ihrem Leben, ihren Träumen, Wünschen und auch Ängsten: „Die Liebe der Tiere, das ist etwas, wo man sich nicht streitet.“

Tippi hat ein ganz besonderes Talent: Sie kann mit den Tieren sprechen, und zwar ganz ohne Worte. Sie kommuniziert durch ihren Körper und ihr Herz mit den verschiedensten Geschöpfen dieser Erde.

Die Bilder lassen diese Kommunikation erahnen - so natürlich fügt sich dieses kleine Mädchen in jede noch so derbe, kahle Landschaft ein. Es wirkt, als kuschle sie mit Geparden, als sei die Wüste ihr Kinderzimmer.

Das Buch selber ist Leon gewidmet, ihrem alten Freund. Leon ist ein Chamäleon. Den Elefanten Abu bezeichnet sie als ihren Bruder. „Oft sagt man, ich bin die kleine Schwester von Mowgli“, darauf ist Tippi sehr stolz.

Das Besondere an dieser Geschichte ist es, dass sie aus den Augen und der Sicht eines Kindes erzählt ist. Eines Kindes, das die wunderbare Möglichkeit hatte, als Teil der Natur aufzuwachsen. Man fängt beim Betrachten der Bilder zum Träumen an - und beginnt zu erahnen, welch unfassbare Schätze unsere Erde bereithält.
 

Weltreise-mit-Kind Bewertung:
.
Mehr Infos zu "Tippi aus Afrika" bei Amazon